In memoriam Dr. Rüdiger Holthausen

Zum Tod von Dr. Rüdiger Holthausen

Wir alle wissen, was wir an ihm hatten.
Wir, der BDVI, wir, das Bildungsinstitut, und wir, die ÖbVI.

 

Wir alle verlieren mit Herrn Dr. Holthausen einen juristischen Ratgeber, der das Recht im Vermessungswesen kannte wie kaum ein anderer. Jemand, der immer ansprechbar war, der immer ein offenes Ohr hatte und sich verbindlich allen Fragen gewidmet hat, völlig egal, ob große oder kleine. Wir verlieren einen Menschen, der alle anderen vor sich selbst gestellt hat. Das Bildungsinstitut verliert seinen Hauptreferenten. Einen Referenten, der sich aller Fachthemen angenommen und sich mit allem auseinandergesetzt hat. Er war in der Lage, die Kernpunkte, das Wissenswerte herauszuarbeiten und dann zu vermitteln. Er hat es verstanden, auch schwierige Themenbereiche mit Humor und mit seiner Art so weiter - zugeben, dass jeder Teilnehmer etwas mitnehmen konnte. Er war erst dann mit sich und dem Seminar zufrieden, wenn es auch die Teilnehmer waren. Noch im Sommer haben wir gemeinsam Seminare vorbereitet, die fertig in der Schublade liegen – nur das Datum war noch einzusetzen.

Das, was er für uns geleistet hat, wussten wir schon immer – und wir wussten es auch schon immer sehr zu schätzen. Und trotzdem wird sich das Zitat bewahrheiten. Die Lücke, die er hinterlässt, wird für das Bildungsinstitut und für uns alle nicht zu schließen sein. Rüdiger Holthausen fehlt, nicht nur für all das, was er für uns gemacht hat, sondern für all das, was er für uns war: Jurist, Berater, Kollege, Zuhörer, Freund.

 

Meistens belehrt erst der Verlust uns über den Wert der Dinge.
Arthur Schopenhauer

 

Dr. Hubertus Brauer, Nicole Harder

BDVI-Bildungsinstitut